Berliner Kinderstudie (Berlin LCS)

Frühe positive oder belastende Erfahrungen im Kindesalter beeinflussen die psychische Entwicklung und die körperliche Gesundheit. Die Berliner Kinderstudie möchte herausfinden, welche Vorgänge im Gehirn und im Körper für diesen Einfluss verantwortlich sind. Deshalb wollen wir Kinder mit und ohne belastende Erfahrungen zwischen 3 und 5 Jahren miteinander vergleichen.

Sie befinden sich hier:

Im Rahmen der Berliner Kinderstudie untersuchen wir, wie frühe Erfahrungen im Kindesalter die psychische Entwicklung und die körperliche Gesundheit eines Kindes prägen.

Gerne stellen wir Ihnen unsere Arbeit genauer vor.

Weitere Informationen finden Sie auf die Seite der
Berliner Kinderstudie am Institut für Medizinische Psychologie der Charité-Universitätsmedizin.

Ansprechpartner (E-Mail)

Dipl.-Psych. Katja Dittrich

Psychologin, Forschung

Elena Murray, MSc

Psychologin, Forschung

PD Dr. med. Sibylle Winter

Stellvertretende Direktorin, medizinischer Kinderschutz, Kinderschutzumbulanz, Traumaambulanz