Katja Dittrich

Dipl.-Psych. Katja Dittrich

Psychologin, Forschung

Charité – Universitätsmedizin Berlin
Berlin

Sie befinden sich hier:

Expertise

Katja Dittrich ist wissenschaftliche Mitarbeiterin der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters, CharitéUniversitätsmedizin Berlin, Campus Virchow, Berlin, Deutschland. Frau Dittrich schloss ihr Studium der Psychologie an der Humboldt-Universität zu Berlin ab. Bereits während ihres Studiums war sie in der der Baby- und Kleinkindsprechstunde der Klinik und im Bereich Forschung tätig. Seit 2013 ist Frau Dittrich in mehreren großen BMBF-geförderten Forschungsprojekten als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig, welche intergenerationale Effekte elterlicher Misshandlungserfahrung und Psychopathologie (UBICA und UBICA 2) und den Einfluss von Misshandlung auf Vor- und Grundschulkinder (BerlinLCS) untersuchen. Sie arbeitet derzeit an Ihrer Promotion zum Thema „Mechanismen intergenerationaler Übertragung mütterlicher Misshandlungserfahrung und Psychopathologie“.

Katja Dittrich is a research assistant at the Department of Child and Adolescent Psychiatry, Psychosomatic Medicine and Psychotherapy, CharitéUniversitätsmedizin Berlin, Campus Virchow, Berlin, Germany. Katja Dittrich completed her psychology studies at the Humboldt-University of Berlin. Already as a student, she worked in the baby and toddler consultation of the outpatient clinic and in research. Since 2013 Katja Dittrich has worked as a research assistant in several large BMBF-funded projects that investigated intergenerational effects of parental abuse experiences and psychopathology (UBICA and UBICA2) and the impact of abuse experiences on pre- and elementary school children (BerlinLCS). She currently works on her dissertation on “Mechanisms in the intergenerational transmission of maternal history of abuse and psychopathology”.


Lebenslauf Dipl.-Psych. Katja Dittrich

Hier finden Sie den Lebenslauf von Frau Katja Dittrich zum Runterladen. 


Downloads Vita

Links

PubMed Link zu Publikationen



Vernetzung