Oberärztin/-arzt (CC17-34.17)

23.10.2017Ärztlicher DienstBerufserfahrene

Bewerbungsfrist 17.11.2017

Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters — CVK

Sie befinden sich hier:

Unternehmensbeschreibung

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Aufgabengebiet

  • • Oberärztliche Tätigkeit in der Krankenversorgung sowie in Forschung und Lehre

Voraussetzungen

  • • Approbation; Fachärztin/-arzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie
  • • Mindestens 5 Jahre Facharztzeit Voraussetzung; oberärztliche Erfahrung erwünscht
  • • Promotion; Habilitation erwünscht, falls nicht vorhanden, angestrebt
  • • Langjährige Erfahrung in der Diagnose und Behandlung eines breiten Spektrums kinder- und jugendpsychiatrischer Störungsbilder sowohl ambulant als auch stationär ist Grundvoraussetzung; insbesondere auch Erfahrung in der Akutpsychiatrie erwünscht, Erfahrung in der Behandlung von Essstörungen und hinsichtlich psychotherapeutischer Verfahren ist von Vorteil, aber keine Grundvoraussetzung
  • • Forschungsinteresse und aktive Publikationen Grundvoraussetzung; Drittmittelerfahrung erwünscht

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

ab sofort

Beschäftigungsdauer

befristet für 5 Jahre mit Aussicht auf Entfristung

Arbeitszeit

volle Wochenarbeitszeit

Vergütung

Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe Ä3 des Entgeltgefüges TV-Ärzte Charité. Die Tarifverträge finden Sie auf der Karriereseite unserer Homepage: http://www.charite.de/karriere/

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die CharitéUniversitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilw. ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Evtl. anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Kennziffer

CC17-34.17

Bewerbungsfrist

17.11.2017

Bewerbungsanschrift

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter Angabe der o.g. Kennziffer an:

Charité – Universitätsmedizin Berlin
CC 17 , Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes-
und Jugendalters,
Campus Virchow-Klinikum,
Herrn Prof. Dr. Christoph Correll
Augustenburger Platz 1, 13353 Berlin,
christoph.correll@charite.de

Ansprechpartner für Nachfragen

Nachfragen unter 030 – 450 566202 (Prof. Dr. Correll)

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht